Service-Navigation

Suchfunktion

Erläuterung

Die Projektgeschichte

Das Projekt MILE startete im Dezember 2013 und ist auf drei Jahre angelegt. Es entstand als Kooperationsprojekt der Pädagogischen Hochschulen Karlsruhe und  Ludwigsburg.

Aber auch die einzelnen Landratsämter und Ernährungszenten Baden-Württembergs beteiligen sich an der Umsetzung von MILE im jeweils zugehörigen Landkreis. So sind erst kürzlich zwei neue Mehlspuren in Ditzingen (Landkreis Ludwigsburg) und in Echterdingen (Landkreis Esslingen) entstanden. Die Routen werden hauptsächlich von Jugendlichen im außerschulischen Bildungsbereich aufgesucht und meist von „Blickpunkt Ernährung-Teamern“ begleitet.


Als neuer Kooperationspartner ist das Fraunhofer FIT hinzugekommen. Das Team des Projektes MILE entwickelte eine Rahmenkonzeption auf wissenschaftlichem Fundament. Das FIT Bonn übernahm die programmiertechnischen Arbeiten auf Basis der wissenschaftlichen Rahmenkonzeption. Die MILE-Tool-Box steht nun den "Blickpunkt Ernährung-Teamern" zur Erstellung von MILE-Missionen zur Verfügung.


Die Motivation für das Projekt MILE bestand in der Notwendigkeit der Entwicklung einer Plattform im Internet, über die mobile Lernspiele, sowie fundierte Aspekte der Ernährungs- und Verbraucherbildung, landesweit zur Verfügung gestellt werden können. Dies ist im Projekt MILE, mit der Bereitstellung eines Webautorensystems zur Erstellung dieser Spiele, geschehen.


So finden Sie hier, auf der Internetseite von MILE, Informationen über das Projekt und alle daraus entstandenen digitalen Bildungsrouten.

Die Hochschulen Karlsruhe und Ludwigsburg führen im Moment parallel das dritte Kooperationseminar zum Thema „digitales mobiles Lernen“ mit Studierenden durch. Aus diesem Seminar sind in den vergangenen Jahren bereits zwei digitale Bildungsrouten, die „Karlsruher Mehlspur“ und der „Ludwigsburger Brotcode“, sowie einige Tidy City-Missionen entstanden. Aktuell arbeiten die Studierenden mit den neuen MILE-Tools zur Umsetzung mobiler, digitaler Bildungsspiele.


Die Innovationskraft des Projektes MILE besteht in der Digitalität, Mobilität und dem Transport von bildungsrelevanten Informationen an außerschulischen Lernorten. Das Konzept ist vielseitig umsetzbar. Die partizipationsorientierte Umsetzbarkeit ist hierbei durch die hohe Transparenz und Adaptionsstärke gegeben.


Bleiben sie gespannt!

Informationsmaterial:

Vorstellung des Kooperations-projekts "Bildungsroute: Vom Korn zum Brot" auf dem Erlebnistag Brot - Poster

Fußleiste