Service-Navigation

Suchfunktion

Projektziel & MILE-Methode

Was soll durch MILE erreicht werden - und wie?

Ziel des Projektes ist es, über die Einbindung digitaler Medien, Jugendliche in ihrer Lebenswelt abzuholen und ihnen Ernährungs- und Verbraucherbildung transparent und alltagstauglich näher zu bringen. Über diesen Weg sollen junge Menschen zu mehr Bewegung, dem Interesse an der Zubereitung von Lebensmitteln, sowie zu ausgewogenem und genussvollem Essen motiviert werden. MILE hat sich zur Aufgabe gemacht, ein geeignetes Format für ein motivierendes, digitales Lernangebot zu entwickeln.


Das besondere an MILE ist, dass die Bildungsangebote, die hierfür entwickelt werden, auf wissenschaftlichen Studien beruhen und so eine theoretische Fundierung haben. Die Methode steckt dabei schon im Projektnamen:


MOVE: Jugendliche bewegen sich in ihren Lebenswelten mit Handys, Smartphones etc. Und damit können sie Orte entlang der Wertschöpfungskette unsere Nahrung (neu) entdecken. Mobile Mixed Reality Spiele ermöglichen z.B. auf dem Feld, in der Mühle, im Supermarkt Erfahrungen zu sammeln und mobil und digital mit anderen aus der Peergroup zu spielen.


INTERACT - Kern des Projektes MILE ist der Aufbau einer landesweiten Internet- und Kooperationsplattform. Diese wird mit jugendgerecht aufgearbeiteten Ernährungs- und Verbraucherinformationen über Mitarbeitende der Landesinitiative "Blickpunkt Ernährung" gefüllt. In Interaktion mit ihrer Peergroup benötigen die Jugendlichen diese Informationen, um ihr Spiel zu gewinnen.


LEARN: Spielerisch lernen Jugendliche, wo in der Region Lebensmittel produziert, verarbeitet, transportiert, gegessen oder weggeworfen werden.


EAT - Kein Spiel ohne den Essgenuss, der wesentlich zum Lernerlebnis beiträgt.

Informationsmaterial:

DGE-Poster zur Bildungsroute Brot:

Der EDiT-Ansatz zum Aufbau eines Seminars für Studierende zu diesem Thema

Fußleiste